Natürlich
fotografieren

Wildlife- und Naturfotografie
Stephan Siemon

Stieglitz im Moor

Der Stieglitz ist einer der buntesten Finkenarten in Deutschland. Auch Distelfink genannt, fällt er durch sein farbenfrohes Federkleid auf. Hauptsächlich schwarzbraun aber mit rotem Kopf und gelben Flügelflanken galt er damals als beliebter Käfigvogel – auch durch seinen Gesang.

Das Fangen des Stieglitz für die Käfighaltung wurde ihm zum Verhängnis und letztlich verboten. Seit dem hat sich der Bestand erholt. Leider gibt es aber noch Länder wie Griechenland oder Malta, in denen dem Distelfink nachgestellt wird. Sogar hierzulande können Tierschützer noch ab und an die Tiere aus ihrer Gefangenschaft befreien.

Im Hohenbökener Moor kommt der Stieglitz recht häufig vor – gerade im späten Frühling und frühen Sommer. finden sich die Tiere zusammen auf Feldern mit etwas Wildblumenbestand oder an Gräben mit entsprechendem Bewuchs. Nur ein paar Kilometer weiter nördlich in der Wesermarsch habe ich bislang noch nirgends einen Stieglitz beobachten können.

Exifs

OrtHohenbökener Moor, NDS
Zeit06.05.2024 19:58
KameraSONY ILCE-6700
ObjektivFE 200-600mm F5.6-6.3 G OSS
Brennweite600mm
Brennweite bei 35mm900mm (*2)
Crop1.5
Blendef/6.3
Belichtungszeit1/400s
ISO1000
entwickelt inAdobe Photoshop Lightroom Classic 13.2 (Windows)
(*2) = Dieser Wert errechnet sich durch den Crop-Faktor. Wenn ein Vollformatobjektiv an einer APS-C Kamera genutzt wird, deren Sensor 1,5fach kleiner ist, ist die vergleichbare Brennweite umso größer.

Auf meiner Webseite gibt es keine nervige Werbung. Wenn überhaupt gibt es Erwähnungen von Herstellern oder Produkten in Beiträgen. Popups und Ad-Placement gibt es jedoch nicht.

Aber ein aktivierter Werbeblocker verhindert, dass die Seite richtig funktioniert. Daher kannst Du den Werbeblocker auf meiner Seite deaktiveren bzw. eine Ausnahme dafür erstellen.

Solltest Du doch wider Erwarten störende Werbung sehen, gebe mir bitte sofort Bescheid!

Vielen Dank!
Stephan